Vortrag Stolpersteine im Marken- und Urheberrecht am 5. Juni 2013

"Ihr Erfolg im Online-Handel - wie Sie als stationärer Einzelhändler mitverdienen"

Die IHK Oldenburg organisiert am 5. Juni 2013 ab 9:30 Uhr eine Veranstaltung

"Ihr Erfolg im Online-Handel - wie Sie als stationärer Einzelhändler mitverdienen"

Im Rahmen dieser Veranstaltung trägt Herr Patentanwalt Gunnar Siekmann gegen 15:00 Uhr zum Thema "Stolpersteine im Marken- und Urheberrecht - was Sie beachten müssen" vor.

Das World-Wide-Web ist ein Marktplatz für Händler, so dass der Internetauftritt ein wichtiger Baustein für Marketing oder Vertrieb ist. Wer sich mit seinem Unternehmen im Internet präsentiert und dort Produkte oder Dienstleistungen anbietet, muss die gesetzlichen Spielregeln beachten. Dazu gehört auch das Urheberrecht. Bei der nicht autorisierten Übernahme von originellen Werbetexten oder bei dem Kopieren von Fotos (Lichtbilder) drohen kostenpflichtige Abmahnungen der Rechteinhaber.

Grundsätzlich unterliegen Lichtbilder einem urheberrechtlichen Schutz. Die Tatsache, dass Lichtbilder bereits auf anderen Seiten veröffentlicht worden sind, bedeutet nicht, dass keine urheberrechtlichen Ansprüche bestehen. Auch Werbetexte können als Schriftwerke schutzfähig sein. Dies gilt jedoch nur, wenn eine gewisse Schöpfungshöhe erreicht ist. Bei einfachen Werbeslogans und Produktbeschreibungen ist dies nicht zwingend der Fall, weil in der Regel schlicht die Produktmerkmale wiedergegeben werden. In originellen Einzelfällen hat die Rechtsprechung jedoch Ausnahmen gemacht und in der Übernahme von längeren Produktbeschreibungstexten oder in der Übernahme von besonders originellen Werbeslogans eine Verletzung des Urheberrechtes gesehen. Wird ein Urheberrecht vorsätzlich oder fahrlässig verletzt, so kann der Urheber Schadenersatz verlangen, wobei Unkenntnis nicht vor Verantwortlichkeit schützt. Insofern raten wir, die eigene Webseite im Hinblick auf verwendete Fotos und Texte zu prüfen.

Darstellung